die ampertaler

 

Ehrenzeichen der Bayerischen Trachtenjugend

Bei der diesjährigen Frühjahrsgauversammlung des Isargaus wurden unsere langjährigen Mitglieder und Jugendleiter Evi Wittmann und Lothar Mann mit dem goldenen Ehrenzeichen der Bayerischen Trachtenjugend sowie einer Ehrenurkunde für besondere Verdienste in der Jugendarbeit  durch die Gaujugendleiterin Cornelia Deinstorfer und Peter Huber vom Landesjugendvorstand des Bayerischen Trachtenverbandes e. V. ausgezeichnet. Cornelia Deinstorfer hob die vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten im Verein, sowie auch die Teilnahme an Aktionen über die Vereinsebene hinaus beim Kreisjugendring, Gauseminaren sowie auch bei lokalen und regionalen Arbeitsgemeinschaften hervor. Die meisten Auftritte mit der Kinder- und Jugendtanzgruppe in der Historischen Dachauer Tracht, wurden von Lothar Mann  mit seinem Akkordeon begleitet. Die Weitergabe von speziell alten Dachauer Tänzen und unzähligen bekannten Volkstänzen, werden von beiden Jugendleitern gefördert. Der Erhalt des Brauchtums, der Tradition und auch der heimischen Mundart sind für beide eine Selbstverständlichkeit. Sie unterstützen Schulen und Schüler bei Projekten und Präsentationen rund um das Thema Tracht, Brauchtum und Tradition, stellen umfangreiches, oft auch  privates Material  wie Fotos und Literatur sowie auch alte Aufzeichnungen zur Verfügung. Sie besprechen Audioguides fürs Museum, studieren für Maifeiern Tänze in Schulen und Kindergärten ein und ermöglichten auch professionelle Fotos für  ein Buch über deutsche Volkstrachten. Auch als Mitglieder eines „hundertjährigen Traditionsvereins“ blicken die Jugendleiter dabei immer auch über den  Tellerrand hinaus. Sie pflegen mit den Ampertalerkindern seit Jahren freundschaftliche Kontakte zu einer  japanischen Kindergruppe, nehmen an interkulturellen Veranstaltungen teil  und tanzten auch schon mit ungarischen Trachtlern in Nagyvenyim, der Partnerstadt von Altomünster. Wenn es dann die Zeit noch erlaubt, wird für Weihnachten und Ostern gebastelt, werden Tischdecken mit Holzmodeln bedruckt …  
Alles in allem freuen wir uns darüber, dass die beiden seit vielen Jahren für unseren Verein aktiv sind und dafür diese Auszeichnung erhalten haben.

 


 

Zum Vereinsabend der Ampertaler am 18. Mai 2018 kam die Dachauer Gästeführerin Anni Härtl und erzählte sehr amüsant über Dachauer Persönlichkeiten, die die meisten nur von Straßennamen kennen. Zuerst erfuhren die Zuhörer einiges über den bauernschlauen Martin Huber, der dafür sorgte, dass auch Altstadtbewohner einen Zugang zum Bahnhof erhielten. Dann ging es um den Bierbrauer Josef Benedikt Schmetterer, der öfter mal heiraten musste bis er beruflich „gut da stand“. Der begabte Jurist Dr. Wilhelm Jocher wirkte im 16. Jahrhundert als Wohltäter für die Bedürftigen in Dachau. Zuletzt erzählte Anni Härtl noch Geschichten über die verschiedenen Mitglieder der Familie Schwankler, die durch ihr künstlerisches Schaffen Dachau im 16. und 17. Jahrhundert prägte.


Der Vorsitzende der Ampertaler, Manfred Hinterscheid, dankte Anni Härtl  (siehe Foto) für den kurzweiligen und informativen Vortrag.


 

Bitte beachten Sie: Wir haben seit Beginn 2013 eine neue E-Mail Adresse, diese lautet:

info@ampertaler.de

!!! Bitte bei Nachrichten an den Verein nur diese E-Mail Adresse nutzen !!!
Alle bisherigen E-Mail Adressen sind ungültig.

Bitte beachten Sie auch unsere Facebook-Seite:

facebook

unsere Facebook Seite wird ständig aktualisiert. Hier sind Veranstaltungen, Termine, Infos und vor allem Bildergalerien angelegt. Sie müssen nicht bei Facebook angemeldet sein um unsere Seite anzuschauen.
Bitte einfach auf das facebook-Logo klicken und los gehts!

Aus gegebenem Anlass haben wir eine Bitte an unsere Mitglieder:
Bitte vergesst nicht, dem Verein Eure Kontaktdaten zu übermitteln, wenn sich diese geändert haben.
Danke

 

 

 


Wir wollen die Flamme weitergeben